»Spielen wie die Meister« geht in eine neue Runde

MON-Jugendkapellenwettbewerb am 10. November in der Saturn-Arena Ingolstadt

Zum zweiten Mal richtet der MON einen Unterhaltungswettbewerb für Jugendkapellen aus. Wie im vorigen Jahr ist die Handwerkskammer für München und Oberbayern der Partner des MON bei diesem Wettbewerb. Am 10. November geht der Wettbewerb unter dem Motto »Spielen wie die Meister« in diesem Jahr in der Saturn-Arena Ingolstadt über die Bühne – quasi auf dem Meister-Eis des Deutschen Eishockey-Meisters von 2014.

Ein Wertgutschein im Wert von 750 Euro bei einem Musikfachgeschäft winkt dem Sieger des diesjährigen MON-Jugendkapellenwettbewerbs in Ingolstadt. Auf die zweitplatzierte Kapelle wartet ein Wertgutschein in Höhe von 500 Euro, Platz 3 wird mit einem Wertgutschein in Höhe von 250 Euro honoriert. Der Sonderpreis ist wie im vergangenen Jahr ein Auftritt bei der Meisterfeier der Handwerkskammer für München und Oberbayern im ICM der Messe München – ein echtes Mega-Event. Die teilnehmenden Kapellen erhalten übrigens einen Reisekostenzuschuss in Höhe von 300 Euro.

Aber das Beste ist natürlich die Möglichkeit, in der riesigen Arena auftreten zu können: Bis zu 6000 Personen finden in der Ingolstädter Saturn-Arena Platz, wo üblicherweise Rock- und Popkonzerte, kulturelle Großveranstaltungen und natürlich die Heimspiele des ERC Ingolstadt ausgetragen werden, des Deutschen Eishockeymeisters der Saison 2013/2014.

Die MON-Jugendkapellen dürfen in zwei Kategorien antreten
Altersgruppe 1: Durchschnittsalter bis 16 Jahre
Altersgruppe 2: Durchschnittsalter bis 21 Jahre
Stichtag für die Berechnung ist der 1. Juli 2019, kein Musiker darf über 27 Jahre alt sein)
und ihrer Kreativität in Sachen Unterhaltungsmusik freien Lauf lassen.

Bearbeitungen aus dem Bereich der Rock- und Popmusik sind ebenso willkommen wie Bühnenmusik, Filmmusik oder auch moderne Originalliteratur. Stücke mit Gesang sind – abgesehen von Gesangselementen des ganzen Orchesters – nicht zugelassen.

Für die Bewertung wird wie im Vorjahr eine Jury sorgen, deren Mitglieder unmittelbar nach dem Vortrag ein öffentliches Kurz-Statement zur Qualität des Vortrags abgibt. So entsteht »DSDS-Flair« – nur eben mit Niveau. Am Ende aller Vorträge erstellt die Jury dann das Ranking aufgrund der musikalischen Leistung, der Bühnenpräsenz und der Wirkung auf das Publikum.

Zwischen den Vorträgen organisiert die Handwerkskammer für München und Oberbayern wieder handwerkliche Demonstrations- und Ausprobieraktionen. Ein abwechslungs- und ereignisreicher Tag ist in jedem Fall garantiert. 

Es ist keine Anmeldung mehr möglich da der Wettbewerb überbucht ist.

Martin Hommer


hwk-muenchen.de/spielenwiediemeister

Ausschreibung Jugendblaskapellen-Wettbewerb

Wettbewerbsordnung_Jugendkapellen_2019_20190528.pdf

Teaserfil Jugendkapellen-Wettbewerb 2019

Ergebnislisten

Ergebnisliste_Jugendkapellen-Wettbewerb_2014.pdf

Ergebnisliste_Jugendkapellen-Wettbewerb_2016.pdf

Ergebnisliste_Jugendkapellen-Wettbewerb_2018.pdf