Aktuelles


ZUM NEWS ARCHIV

Neue Suchfunktion für die „BiB“-App!

Verbandszeitschrift "Blasmusik in Bayern"

Der Osterhase hat der „Blasmusik in Bayern“-App eine tolle neue Funktion ins Nest gelegt!

Ab sofort steht den Usern der „BiB“-App eine Ausgaben-übergreifende Suchfunktion zur Verfügung. Das bedeutet: Wer einen bestimmten Beitrag sucht, muss nicht mehr die Ausgabe wissen, in der der Beitrag erschienen ist, um das Inhaltsverzeichnis zu durchforsten. Sucht ein Dirigent beispielsweise eine bestimmte Werkbesprechung, gibt er einfach den Titel des Werks in der Suche ein und erhält als Ergebnis der Suche eine Liste mit allen Beiträgen, in denen der entsprechende Titel vorkam – und zwar nach Ausgaben sortiert. Oder sucht ein Vorsitzender beispielsweise alle Artikel zum Thema Jugendschutz, gibt er den Suchbegriff ein und kann dann aus der Liste auswählen, welchen Beitrag er lesen möchte. So wird die Zeitschriften-App gewissermaßen zur Wissensdatenbank, die per Suchbegriff zu durchforsten ist. Die Ausgaben-übergreifende Suchfunktion ist auf der App-Oberfläche im Bereich „Ausgaben“ zu finden. Unter „Meine Bibliothek“ können alle heruntergeladenen Ausgaben durchsucht werden.

Weiterhin können einzelne Beiträge und Seiten ausgedruckt, heruntergeladen oder geteilt und empfohlen werden. Alle Funktionen in den einzelnen Ausgaben können über das „Balken-“  oder „Burgermenü“ oben rechts aufgerufen werden. Hier kann jederzeit das Inhaltsverzeichnis der Ausgabe oder eine Seitenvorschau aufgerufen werden. Außerdem gibt es eine Suchfunktion für alle Texte der gerade geöffneten Ausgabe und natürlich – wie beschrieben – die Möglichkeit, die aktuelle Seite herunterzuladen, auszudrucken und weiterzuempfehlen.

Mit einem Lesezeichen (das entsprechende Symbol befindet sich am unteren Rand des Bildschirms) können besondere Beiträge oder die aktuelle Seite zum späteren Weiterlesen „eingemerkt“ werden.

Wer die „Blasmusik in Bayern“ auf dem Smartphone liest und nicht in jede Spalte zoomen möchte, kann außerdem mit einem Tipp auf den „TXT“-Button den Textmodus aufrufen. In diesem Modus kann die Schriftart und -größe sowie der Zeilenabstand an die eigenen Lesegewohnheiten und -bedürfnisse angepasst werden. Hier steht sogar ein Nachtmodus zur Verfügung, dann gibt es die aktuellen Informationen nicht mehr schwarz auf weiß, sondern anders herum. Mit einem Tipp auf den „PDF“-Button oben im Bildschirm gelangt man wieder zurück in den Blättermodus und zu den gestalteten Zeitschriftenseiten.

Übrigens können Sie in der Digitalausgabe der „Blasmusik in Bayern“ nicht nur Internet- und E-Mail-Links direkt anklicken, sondern auch Telefonnummern: Wenn Sie die „BiB“ am Smartphone lesen, können Sie direkt aus einem Artikel (oder beispielsweise auch aus einer Stellenanzeige) heraus eine dort angegebene Telefonnummer wählen. Mehr Komfort geht kaum.

Es lohnt sich also, die kostenlose „Blasmusik in Bayern“-App für iOS- oder Android-Geräte einfach mal auszuprobieren! Auf der Startseite werden übrigens stets die neuesten Informationen von der Webseite des Bayerischen Blasmusikverbands eingespielt – mit der „BiB“-App sind Musiker also stets gut informiert. Und gerade in Zeiten der Corona-Krise ist das ja bekanntlich wichtiger denn je… Natürlich steht die „Blasmusik in Bayern“ auch als Browserversion zur Verfügung. Unter www.blasmusikinbayern.de sind die aktuelle sowie alle früheren Ausgaben der „BiB“ abrufbar.

www.blasmusikinbayern.de