Radiotipps für Oktober

Immer wieder sind in den Radiosendungen des Bayerischen Rundfunks auch unsere Mitgliedskapellen und Auswahlorchester zu hören. Finden Sie hier eine Liste empfehlenswerter Sendungen für Oktober.

Samstag, 10. Oktober um 12 Uhr (BR Heimat)

Frack trifft Tracht
Wenn Münchner Philharmoniker und Bayerische Blasmusiker zusammen auf einer Bühne sitzen
Eine Vorschau von Stephan Ametsbichler

Vor 2 Jahren wagten sie sich zum ersten Mal gemeinsam auf eine Bühne: Musiker*innen aus dem Musikbund von Ober- und Niederbayern und die Profis der Münchner Philharmoniker, von denen viele ihre ersten Karriereschritte ebenfalls in der Blasmusik gemacht haben. Am 17. Oktober beweisen sie unter der Leitung von Albert Osterhammer in der Philharmonie am Münchner Gasteig erneut, dass Marsch, Walzer und Polka auch sehr gut mit Sinfonischen Dichtungen, Solokonzerten und Filmmusik können.

Hörbar gemacht wird dies unter anderem mit dem Projektorchester „Frack trifft Tracht“ des Musikbundes von Ober- und Niederbayern, der Blasmusik der Münchner Philharmoniker, dem Sinfonischen Blasorchester des Musikbundes von Ober- und Niederbayern, der Knappschafts- und Trachtenkapelle Peiting und anderen.

 

Samstag, 10. Oktober um 17 Uhr (BR Heimat)

Der Nebel steigt, es fällt das Laub…
Der Goldene Oktober
mit Karlheinz Brand

Wenn mitten im Herbst milde Temperaturen den Abschied des Sommers versüßen, wenn sich die Blätter verfärben und das Sonnenlicht die bunte Pracht in eine satte rot-goldene Färbung taucht, dann zeigt sich der Oktober von seiner schönsten Seite. „Goldener Oktober“ heißt diese Zeit in Deutschland, „Ruzla Aika“ in Lappland und in Nordamerika spricht man vom „Indian Summer“.

Die goldene Herbststimmung wird im Blasmusik-Konzert eingefangen vom Akademischen Blasorchester München, der Bläserphilharmonie Wertingen, Richard Roblees‘ s Very Little Big Band, dem Polizeiorchester Bayern und anderen.

 

Samstag, 17. Oktober um 12 Uhr (BR Heimat)

Hausgemacht
Die neue CD der Gompertshäuser Blasmusik
mit Werner Aumüller

Seit sieben Jahren gibt es die „Gompertshäuser Blasmusik“ in ihrer derzeitigen Form. Unterschiedliche Besetzungen sind eine Besonderheit, eine andere ist die neue CD, die vor kurzem erschienen ist. Auf ihr sind ausschließlich Titel zu finden, die die Musikanten selbst geschrieben haben.

Um was es bei diesen Eigenkompositionen geht und wo Gompertshausen überhaupt liegt, das erfährt Werner Aumüller im Treffpunkt Blasmusik von Sebastian Winkel.

 

Samstag, 17. Oktober um 17 Uhr (BR Heimat)

Kriegsgräberfürsorge?
Ausschnitte aus dem Gedenkkonzert mit Ensembles des Musikkorps der Bundeswehr vom 03.10.20 aus dem Prinzregententheater in München
mit Franziskus Büscher

Für junge Leute klingt im Jahr 2020 wenig sperriger und umständlicher als Kriegs-gräber-fürsorge. Viele wissen nicht einmal was unter diesem Begriff gemeint ist: denn es geht nicht um eine falsche Heldenverehrung, sondern das Erhalten von Kriegsgräbern als Mahnmale und Gedenkorte, damit Deutschland nicht noch einmal so viele Menschenleben opfert. Erinnerung wachhalten! … auch im Blasmusikkonzert.

 

Samstag, 24. Oktober um 12 Uhr (BR Heimat)

20 Jahre Kreisblasorchester Ostallgäu
Eine Bilanz von Stephan Ametsbichler und Stefan Reggel

Anlässlich einer Präsentation aller Landkreise bei der Allgäuer Festwoche im August 2000 entstand die Idee, aus einem „ad hoc“ zusammengefügten Klangkörper eine feste Einrichtung werden zu lassen. Seitdem hat Stefan Reggel die gut 60 Musikerinnen und Musiker aus dem Ostallgäu erfolgreich auf Konzert- und Wettbewerbsbühnen aber auch durch eine Reihe von Auftragskompositionen geführt.

Für das Jubiläumsjahr 2020 glänzt das Ensemble mit dem ungarischen Startrompeter Gàbor Tarkövi, der am 07. und 08.11. auch als Solist im Passionsspielhaus in Waal und im Stadtsaal Kaufbeuren zu hören sein wird.

Neben dem Kreisblasorchester Ostallgäu sind in diesem Treffpunkt Blasmusik zu Gast: das Jugendblasorchester Marktoberdorf, die Stadtkapelle Marktoberdorf, die Harmoniemusik Hindelang und andere.

 

Samstag, 24. Oktober um 17 Uhr (BR Heimat)

Music for life
40 Jahre JBO Kürnach

In diesem Jahr kann das Jugendblasorchester Kürnach ein rundes Jubiläum feiern. Gegründet im Jahr 1980, hat sich der Verein in den letzten 40 Jahren zu einer echten Erfolgsgeschichte entwickelt. Das belegen Auszeichnungen bei Wettbewerben auf nationaler und internationaler Ebene genauso wie die vielen Konzerte, bei denen die verschiedenen Formationen des Vereins zu hören sind.

Bettina Plitzner, Thomas Konrad, Christian Lang und Stefan Wunderlich erzählen im Blasmusik-Konzert was alles los war in den letzten vierzig Jahren und wie sie sich die Zukunft vorstellen mit dem Jugendblasorchester Kürnachtal e.V.

 

Samstag, 31. Oktober um 12 Uhr (BR Heimat)

Süßes oder Saures
Betrachtungen zu Halloween
mit Werner Aumüller

Der 31. Oktober ist nicht nur der Reformationstag, es ist auch der Tag vor Allerheiligen. Im englischen Sprachraum heißt dieser Abend „All Hallows Eve“, woraus sich im Lauf der Zeit der Begriff „Halloween“ entwickelt hat. Das Brauchtum zu diesem Tag stammt ursprünglich aus dem katholischen Irland und kam mit den Auswanderern nach Nordamerika. Und weil Halloween seit einiger Zeit auch hierzulande immer beliebter wird, laufen an diesem Tag nicht nur den Fans, sondern auch den Kritikern wahre Schauer über den Rücken.

Für die entsprechende Stimmung sorgen im Treffpunkt Blasmusik die Regensburger Wirtshausmusikanten, meeblech, Richard Roblee‘ s Very Little Big Band, die Hohenmirsberger Juramusikanten, Wanderblech und andere.

 

Samstag, 31. Oktober um 17 Uhr (BR Heimat)

Frack trifft Tracht...
...und die Profis der Münchner Philharmoniker die Amateurmusiker aus den Blaskapellen des Musikbundes von Ober -und Niederbayern
mit Stephan Ametsbichler

Seit 2013 arbeiten die beiden Institutionen gemeinsam. In der Dirigentenausbildung, Nachwuchsförderung und mit gemeinsamen Konzertabenden. Letztere sind ein Highlight für ausgewählte Amateurmusiker*innen aus Bayerns 2500 organisierten Blaskapellen. Sie dürfen einmal gemeinsam mit den Münchner Philharmonikern spielen.

Das Blasmusikkonzert präsentiert die besten Ausschnitte aus dem Konzertabend vom 17. Oktober in der Philharmonie am Münchner Gasteig, mit Werken von Richard Strauss, Stephan Jaeggi, Nikolai Rimskij-Korsakow, Johann Strauß und anderen.

 

Samstag, 07. November um 12 Uhr (BR Heimat)

„Treffpunkt Blasmusik“
mit Franziskus Büscher

In dieser Sendung sind dabei: Die Schwindligen 15, der Musikverein Miesbach, die Pollinger Blasmusik, die Musikkapelle Bernau und andere.

 

Samstag, 07. November um 17 Uhr (BR Heimat)

Schön ist die Jugend…
mit Karlheinz Brand

„Jugend“, das ist die Zeit zwischen der Kindheit und dem Erwachsenenalter. Diesen Lebensabschnitt zeitlich genau zu definieren, ist allerdings gar nicht so einfach. Während juristisch gesehen die Jugend vom 14. bis zum 17. Lebensjahr dauert, zählen für Marktforscher auch Menschen mit 25 Jahren noch zu den Jugendlichen.

Von der schönen Jugendzeit schwärmen im Blasmusik-Konzert das Symphonische Blasorchester aus Kürnach, die Stadtkapelle Marktoberdorf, Rekkenze Brass, die Stadtkapelle Rosenheim und andere.

 

 

 

 

 

 

zurück
Erneuern oder ändern Sie Ihre Cookie-Einwilligung