Radiotipps für September

Immer wieder sind in den Radiosendungen des Bayerischen Rundfunks auch unsere Mitgliedskapellen und Auswahlorchester zu hören. Finden Sie hier eine Liste empfehlenswerter Sendungen für September.

Samstag, 7. September, 17 Uhr (BR Heimat)

"Wie man Schülern mit Blasmusik vom Krieg erzählt"
75 Jahre „Suite Française“ von Darius Milhaud
mit Stephan Ametsbichler

„Ich wollte, dass die jungen Amerikaner populäre Melodien aus den Teilen Frankreichs hören, in welchen ihre Väter und Brüder gegen die  deutschen Eindringlinge kämpften: In weniger als 70 Jahren brachten  die Deutschen dreimal Krieg, Zerstörung, Grausamkeit, Qualen und Tod in das demokratische und friedliebende Frankreich“ … so schrieb es Darius Milhaud in das Vorwort jener Partitur. Aber auch andere Amerikaner komponierten unter dem Eindruck des 2. Weltkrieges für Blasorchester: Samuel Barber seinen „Commando March“ oder Aaron Copland seine berühmte „Fanfare for a Common Man“.


Samstag, 14. September, 12 Uhr (BR Heimat)

mit Stephan Ametsbichler

In dieser Sendung sind dabei: die Dietramszeller Blasmusik, der Musikverein Eichenau, die Stadtkapelle Bad Griesbach, die Original Fichtelgebirgsmusikanten, die Stadtkapelle Marktoberdorf, die Pollinger Blasmusik, die Schorgastaler Blasmusik und andere.

 

Samstag, 14. September, 17 Uhr (BR Heimat)

Forscher, Abenteurer und Gelehrter
Alexander von Humboldt zum 250. Geburtstag
mit Karlheinz Brand

Er gilt als einer der letzten Universalgelehrten der Geschichte: Alexander von Humboldt. Schon für seine Zeitgenossen war er eine wissenschaftliche Koryphäe, ein „neuer Aristoteles“. Das Blasmusik-Konzert erinnert an diesen großen Gelehrten, dessen Geburtstag sich am 14. September zum 250. mal jährt.
Mit dabei ist die Concert Band der Bayerischen Brass Band Akademie, die Egertaler Blaskapelle, das Jugend- und Blasorchester Murnau, die Stadtjugendkapelle Herzogenaurach und andere.

 

Samstag, 21. September, 17 Uhr (BR Heimat)

Zwischen Serenade und Festmusik
Zum 70. Todestag von Richard Strauss
mit Franziskus Büscher

Eine musikalische Hommage an den Bläserkomponisten, der am 11. Juni 1864 in München in ein „gemachtes“ Nest geboren wurde. Seine Mutter Josephine kam aus der Bierbrauerdynastie Pschorr. Eine Herkunft, die ihm finanzielle Unabhängigkeit zusicherte und die ihn unbeschwert komponieren ließ. Am 8. September 1949 verstarb er in seiner Wahlheimat Garmisch-Partenkirchen.

 

Samstag, 28. September, 12 Uhr (BR Heimat)

Bayern, Bier und Blasmusik
Eine kulturgeschichtliche Betrachtung zum 186. Oktoberfest
mit Franziskus Büscher

Die ersten Jahre ihres Bestehens fristete die Wiesn ein recht primitives Dasein, von einem durchkommerzialisierten Volksfest kann noch keine Rede sein.
So standen einfachste Bretterverschläge am Anfang dessen, woraus heute die großen Bierzelte geworden sind, gefolgt von ca. 70 m² großen Wirtsbuden, in denen sich gerade einmal gut 50 Zecher aufhalten konnten. Der Rest musste … oder durfte im Freien sitzen. Und doch gehörten schon damals zwei Dinge dazu: Bier und Blasmusik.

 

Samstag, 5. Oktober, 17 Uhr (BR Heimat)

SAGENhaft – Märchenerzählungen aus dem Allgäu
mit Stephan Ametsbichler

Mit Ausschnitten aus dem Konzert vom 22.09.19 im Festspielhaus Füssen, mit Chor- und Blasorchesterwerken von Wolfram Buchenberg
Als Ur-Allgäuer hat sich der 1962 geborene Wolfram Buchenberg vor allem in Chorkreisen einen Namen gemacht. Inzwischen kombiniert er dieses Genre auch mit dem Blasorchester. In seinem jüngsten Werk erweckt er die Sagenwelt seiner Heimat rund um den Forgensee und das Märchenschloss Neuschwanstein zu neuem Leben; in einer zwar zeitgenössischen aber dennoch berührenden und eingängigen Tonsprache, die oftmals aus Erscheinungen der Natur schöpft und von Buchenberg mit „alten“ Texten verknüpft wird.
Sagen, Lieder und Tänze, die in einem Gemeinschaftsprojekt zwischen dem Bayerischen Sängerbund, dem Chorverband Bayerisch Schwaben und der Stadtkapelle Marktoberdorf zu einem SAGENhaften Konzerterlebnis verschmelzen.

Samstag, 12. Oktober, 12 Uhr (BR Heimat)

Rendezvous im Herbst
mit Stephan Ametsbichler

… mit der Altbairischen Blasmusik Karl Edelmann, der Blaskapelle Ernestgrün, den Hirschlinger Musikanten, den Hohenmirsberger Jura Musikanten, der Pollinger Blasmusik, Rupertiblech, Schabernack, dem Blasorchester Walter Schacht und anderen.

zurück