"Frack trifft Tracht" - ein einzigartiges Erlebnis

Mega, mega, mega ... das waren die Reaktionen der "Frack trifft Tracht"-Teilnehmer direkt im Anschluss an das Konzert im Münchner Gasteig. Von den Proben mit Dirigent Albert Osterhammer über die Chance im Großen Saal des Gasteigs musizieren zu dürfen bis hin zu der großen Ehre, dass es sich der Chefdirigent der Münchner Philharmoniker Valerie Gergiev nicht nehmen hat lassen, das Eröffnungsstück einzustudieren und aufzuführen ... das ganze Projekt war ein einzigartiges Erlebnis für die Musiker und ein tolles Konzerterlebnis für die Besucher, die zahlreich in den Münchner Gasteig gekommen sind.


Und auch die Jubilare - die Münchner Philharmoniker - die ihr 125-jähriges Bestehen gefeiert haben, zeigten sich begeistert von dem Projekt. Die Musiker der Philharmoniker hatten so viel Spaß, dass einige von Ihnen noch mit zum Abendessen in den Hofbräukeller kamen.

Kurzum: dieses Projekt hat allen so viel Freude bereitet, dass es eigentlich nach einer Neuauflage schreit!

zurück