Musikantenwallfahrten zum MON-Jubiläum

© Burkhard Vogt / pixelio.de
Es ist eine schöne Tradition, zum Dank für eine gelungene Veranstaltung oder als Bittgang für das Gelingen einer Veranstaltung eine Wallfahrt zu unternehmen. Zum Dank für 65 gelungene Jahre und mit der Bitte um eine gute Zukunft organisiert der MON in seinem Jubiläumsjahr 2018 gleich zwei Musikantenwallfahrten zu bedeutenden Orten: Am 16. Juni führt eine Musikantenwallfahrt nach Andechs, am 21. Juli eine weitere nach Altötting.

Am 16. Juni 2018 führt eine Musikantenwallfahrt nach Andechs, am 21. Juli eine weitere nach Altötting.

?Wir möchten neben dem religiösen Aspekt natürlich auch ein Musikantentreffen der etwas anderen Art organisieren?, erklärt MON-Geschäftsführer Andreas Horber. ?Deshalb sollen sich auch diejenigen Kapellen angesprochen fühlen, die einen Vereinsausflug planen, denn Altötting mit dem nahen Burghausen und Andechs mit dem Ammersee und dem Starnberger See in unmittelbarer Nähe bieten einen hohen Freizeitwert. Hier könnte man mit seiner Kapelle ein, zwei sehr schöne Ausflugstage verbringen!? Neben der Musikantenwallfahrt, die natürlich auch einen gewissen musikalischen Anteil haben wird, wird auch die Möglichkeit für weitere Auftritte in und um Andechs bzw. Altötting gegeben sein.

Um das Angebot noch schmackhafter zu machen, erhalten alle teilnehmenden Kapellen einen Fahrtkostenzuschuss in Höhe von 250 Euro. ?Außerdem wird die Teilnahme an einer der beiden Musikantenwallfahrten auch als Erfüllung des Zuschusskriteriums angerechnet und wird damit in dieser Hinsicht genauso behandelt wie ein Wertungsspiel oder die Teilnahme an einem Bezirksmusikfest.?, so Horber.

?Wer nicht zu bitten hat, der hat zu danken?, zitiert Andreas Horber den Volksmund. ?Von daher dürfen wir alle MON-Kapellen aufrufen, an den Musikantenwallfahrten nach Andechs und Altötting teilzunehmen!? Eine schnelle Anmeldung lohnt sich übrigens, denn aus Platzgründen können nur zehn Kapellen pro Wallfahrt zugelassen werden. Aber weder die Platznot noch ein voller Terminkalender können wallfahrtswillige Kapellen abschrecken. Denn ?Wer ein Warum hat, dem ist kein Wie zu schwer?, sprach schon der Philosoph Friedrich Nietzsche. Also: Auf zur MON-Musikantenwallfahrt!

zurück